Teil 2: NSC14 – Keyword-Analyse & Umsetzung

Nischenseiten-Challenge 2014
Nischenseiten-Challenge 2014

Nachdem ich letzte Woche berichtet habe, wie ich zu meinem Nischen-Projekt gekommen bin, werde ich in diesem Beitrag ein wenig auf die Keyword-Analyse und die Umsetzung eingehen. Die Beiträge der weiteren Teilnehmer findet ihr übrigens unter anderem hier.

Keyword-Analyse

Für ein erfolgreiches Projekt in einer Nische ist es unerlässlich, eine Keyword-Analyse durchzuführen. Dafür gibt es einige Tools, unter anderem der Google Keyword-Planer oder Market Samurei, welches durch Peer Wandinger empfehlen wird. Ich habe den Keyword-Planer genutzt und einfach mal ein paar Keywords eingegeben, welche ich ganz spannend finde. Denn neben einem hohen Suchvolumen und wenig Konkurrenz ist es meines Erachtens sehr wichtig, dass man sich auch aktiv mit einem Thema auseinander setzen kann und ein gewisses Interesse dafür besitzt.

So bin ich also bei der Suche auf das Thema “Smartwatch” gekommen. Ich bin mir mittlerweile nicht mehr ganz sicher, ob dies nicht bereits eine recht große Nische ist, da viele Nachrichtenseiten und Blogs über Smartwatches berichten. Das Suchvolumen für diesen Bereich sieht jedoch sehr gut aus. Bei meiner Recherche haben sich noch weniger Konkurrenten in diesem Bereich getummelt, mittlerweile gibt es da leider ein paar.

Um mich etwas mehr zu präzisieren und da das Keyword Smartwatch nicht all zu leicht zu bedienen ist, habe ich das Keyword Smartwach Test gewählt und mir dort auch gleich eine Exakt-Keyword-Domain gesichert.

Die Umsetzung der Nischenseite

Wie in meinem ersten Beitrag bereits geschrieben setze ich auf eine WordPress Lösung. Da ich noch nie eine Nischenseite mit den entsprechenden Plugins wie AmazonSimplePlugin umgesetzt habe musste ich hier selber noch einige passende Elemente entwickeln und konnte nicht auf eine Lösung setzen.

Die technische Umsetzung hat also einige Abende verschlungen und ich benötigte Unterstützung für die Texte. Da ich nicht auch eine Lösung wie einen Text-Broker setzen wollte, habe ich hier eine Freundin hinzugezogen. Sie besitzt bereits sehr viele Erfahrungen im Bereich Marketing und sie wird am Gewinn beteiligt werden.

Wir haben uns also zusammen gesetzt und eine Struktur für die Seite erarbeitet. Zuerst werden wir nur Smartwatch Tests und News rund um Smartwatches anbieten. Später sollen noch Tests zu Activity Trackern und eine Kaufberatung folgen. Dies richtet sich nach dem erfolg des Projektes und ob es sich lohnt, den Content weiter auszubauen.

Content Erstellung

Die Erstellung des Contents hat also noch ein mal ein paar Stunden verschlungen, da die Inhalte sauber recherchiert sein sollen. Das Logo habe ich selber entworfen, manchmal muss ich mich ein wenig im Adobe Illustrator austoben. Die Bilder kann ich mir über das Amazon Partnerprogramm runterladen und für News verwende ich die Pressebilder der jeweiligen Hersteller. Hier versuche ich das Risiko für Abmahnungen etc. zu minimieren.

Für die Erstellung der Texte habe ich keine Tools, wie ein WDF*IDF-Tool verwendet. Demnächst soll es hier ja neue OnPage-Tools geben. Sollte ich einen Betazugang erhalten, dann würde ich die Texte natürlich noch mal etwas genauer überprüfen und versuchen, diese zu optimieren.

Interne Verlinkung

Neben guten Texten gehören interne Verlinkungen ebenfalls für eine erfolgreiche Nischen-Seite. Bei den News versuche ich immer, die aktuellen Tests zu verlinken, um Google zu zeigen, dass diese eine hohe Bedeutung besitzen. Wenn mehr Tests dazu kommen, werde ich diese ebenfalls in meine Struktur einfließen zu lassen. In den Google Webmaster Tools sehe ich leider noch keine internen Verlinkungen. Diese könnten ansonsten sehr viel Aufschluss über die korrekte interne Verlinkung geben.

1. Woche – Statistik

Wenn ich auf die Besucherzahlen schaue, dann lief die erste Woche noch nicht ganz so gut. Ein Blick auf die Suchergebnisse für mein Keyword zeigt natürlich deutlich die Ursache. Für das Keyword “Smartwatch Test” rankt die Seite eher schlecht als recht. Wenige Besucher aus der organischen Suche, wenige Verweise und kaum direkte Aufrufe. Aber bisher habe ich die Seite auch kaum weiter public gemacht. Dies wird jetzt in den nächsten Schritten geschehen. Dazu habe ich jeweils Seiten bei Facebook und Google+ angelegt. Zusätzlich versuche ich mich ein wenig im Linkbuilding. Dazu könnt ihr bei Patrick Posner einen spannenden Beitrag lesen.

Wir bleiben also bei Kosten in Höhe von 99 €, denen keine Einnahmen gegenüber stehen. Kommende Woche werde ich mich noch mal ein wenig mit dem Aufbau der Webseite beschäftigen, auf Linkbuilding eingehen und über meine Seiten in den sozialen Netzwerken berichten.

Hier noch mal für alle interessierten der Link zu meiner Nischenseite: www.smartwatch-test.biz

 

2 Kommentare zu „Teil 2: NSC14 – Keyword-Analyse & Umsetzung“

  1. Vielen Dank für deine Erwähnung Matthias!
    Das Thema Smartwatch hatte ich selbst auch erst auf dem Schirm, gut das diese Nische nicht unentdeckt blieb! :-)

  2. Pingback: Woche 2 NSC14: Social Media | Magronet - Online Marketing Blog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.