Hilfe da macht jemand SEO!!

Webmaster Friday
Webmaster Friday

Das Thema beim Webmaster Friday diese Woche ist das SEO-Geschmäckle. Bedeutet im dem Fall, besonders Kommentare die nur mit dem Hintergrund gesetzt werden, einen Backlink zu bekommen. Für einige SEOs stellt dies eine Art “Backlink-Strategie” dar. Ich suche mir Blogs mit Reichweite und setze dort einen Kommentar mit einem Backlink zu meiner Seite drunter. Dabei sollten die Beiträge natürlich thematisch passend sein.

Wie erkenne ich SEO Kommentare?

Zum einen gibt es natürlich eine ganze Menge Spam, der einfach sinnlos in irgendwelche Blogs geschossen wird. Der Absender tut dies natürlich über eine Software und hat immer die Hoffnung, doch mal einen unmoderierten Blog ohne Anti-Spam-Software zu erwischen.

Ich denke wenn die Masse groß genug ist, wird man schon den einen oder anderen Blog finden, wo die eigenen “Kommentare” mit Backlink landen.

Manch andere geben sich da etwas mehr Mühe. Da werden mühevoll Blogs gesucht, welche relevante Inhalte besitzen und im besten Fall noch Links in Kommentaren als Do-Follow veröffentlichen. Wird ein solcher Blog entdeckt, dann freut man sich als SEO natürlich. Nun gilt es einen passenden Beitrag zu finden und anschließend einen Kommentar mit Link zu hinterlassen. Später muss man dann noch einmal vorbei schauen und prüfen, ob der Beitrag mit dem Kommentar veröffentlicht wurde.

Wie läuft es bei mir mit den SEO Kommentaren?

Ich selber beschäftige mich ja auch mit dem Thema SEO. Diese Taktik ist mir also bekannt. Ich muss zugeben, in der Anfangszeit dieses Blogs habe ich diese Taktik auch ab und zu angewendet. Es ist leider wie es ist und Google bewertet nun mal Backlinks. Gerade für einen neuen Blog ohne viele Besucher ist diese Taktik sehr verlockend.

Auf meinem Blog kann jeder Kommentare veröffentlichen und werden diese nicht durch den Spam-Filter eliminiert, dann kommen sie in die Veröffentlichungsschleife. Ich gebe sie dann im Anschluss frei. Links sind dabei Standardmäßig auf DoFollow. Allerdings achte ich darauf, ob der Kommentar thematisch passend ist. Bin ich mir unschlüssig, schaue ich mir die Seite hinter dem Link an. Schaut man genauer hin, erkennt man oft die Absichten hinter dem Link. Bin ich mir unsicher oder erkenne eindeutig einen Kommentar mit einem SEO-Hintergrund, dann kann ich den Link auch manuell auf NoFollow setzen oder veröffentliche den Kommentar einfach nicht (wenn er nicht mal thematisch zum Beitrag passt).

Für mich spricht nichts dagegen in einem Kommentar mit Mehrwert für die Leser auch einen Link zu packen. Ob dieser Link dann aus SEO-Gründen gesetzt wurde oder nicht spielt dann eine untergeordnete Rolle. Gute Inhalte sollten es auch verdient haben, dass Google diesen Links folgt.

Viel schlimmer finde ich immer wieder diese Mails im Posteingang mit der Anfrage, ob man bei mir nicht mal einen tollen Gastbeitrag mit einem spannenden Link für meine Leser veröffentlichen kann. Das diese Strategie heute noch angewandt wird, wo Google immer härter gegen Linknetzwerke durchgreift ist mir ein Rätsel.

Wenn ich heute mit einem Kommentar veröffentliche, in dem ich mal eine URL schreibe, dann nicht mit dem Hintergrund einen Backlink zu bekommen. Umso mehr ärgert es mich, wenn der Beitrag ohne den Link veröffentlicht wird. Der Link hatte in diesem Kommentar einen Sinn, ich wollte damit etwas sagen. Dann hätte er lieber den ganzen Kommentar nicht veröffentlichen sollen. Was ich noch nie erlebt habe, ist ein Webmaster, der den betroffenen Autor anschreibt und ihn einfach offen darauf anspricht. Schließlich kann man ja auch einfach miteinander reden.

In diesem Sinne, ich freu mich über Kommentare!!

9 Kommentare zu „Hilfe da macht jemand SEO!!“

  1. Pingback: SEO bei Webmasterfriday | MyWorld

  2. Pingback: Das SEO-Geschmäckle › Saphiras World

  3. Sinnvolle Links bzw. URLs lasse ich in Kommentaren meist stehen, aber es gibt bei mir generell nur noch NoFollow-Links in den Kommentaren. Einmal Stress mit Google reicht mir :-)

    LG
    Tina

  4. Pingback: Webmaster Friday: SEO Galore | Henning Uhle

  5. Pingback: [Webmaster Friday] Der Geruch von SEO | Ja gut, aber …

  6. Pingback: Ein Kommentarspammer wird erwachsen. ← Enemydisguised.com - Webstreifzüge.

  7. Pingback: Tagesgedanken

  8. Hi Matthias,
    ich kommentiere viel und gerne und lege einen Wert darauf, dass es sinnvoll ist. Wenn ich zum Thema nichts beitragen kann, was auch oft vorkommt, dann lasse ich es sein. Kommentare dienen auch der Vernetzung untereinander, indem man auf weitere interessante Links aufmerksam machen kann. So sei bei mir auf den Blogs jedem Kommentierer gegönnt, wenn er sinnvoll kommentiert, auch den Backlink mitzunehmen. Von andere erwarte ich auch sowas, aber wie das so oft ist, hat es jeder Blogger auf eine eigene Art und Weise hand. Mir ist es egal, ob doFollow oder noFollow in den Kommentarenund mir geht es um den Inhalt des Artikels.

    Hattest du hier nicht mal ein Kommentar-Mail-Abo im Einsatz. So weisst man nicht, wenn man den Browser schliesst, ob nochmals kommentiert wurde. Wäre schon sehr hilfreich für ein Blog.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.