Facebook führt Hashtags ein – können die Nutzer damit umgehen?

Viele aus der Online Marketing Branche werden sich denken: “Endlich führt Facebook Hashtags ein”. Seit heute kann ich bei meinem Facebook Account Hashtags verwenden. Also habe ich gleich mal einen Post dazu abgesetzt und habe erstaunliche Antworten bekommen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Besonders spannend waren die folgenden:

Ich oute mich jetzt mal: was bitte ist ein hashtag? O_o

und

Oh ja, darauf habe ich mein Leben lang gewartet. So ein Quatsch!

Daher will ich mich mit dem Thema Facebook Hashtag etwas mehr beschäftigen.

Facebook Hashtag von Metallica
Facebook Hashtag von Metallica

Kennzeichnung & Linkbuilding mit Advertorials, Matt Cutts gibt Tipps

Der Begriff Advertorial ist Englisch und setzt sich aus den Wörtern “advertisement” (Anzeige) und “editorial” (redaktioneller Beitrag) zusammen. Es ist also eine Anzeige, welche in einem redaktionellen Beitrag verpackt wird. Das deutsche Presserecht verlangt, dass eine klare Trennung  zwischen redaktionellen Beiträgen und Anzeigen erfolgen muss. Bei Advertorials ist dies nicht immer die Fall.

Online Advertorials oder Sponsored Posts werden immer beliebter, da die Leser Anzeigen im gewohnten Umfeld der Webseite konsumieren und diese nicht als Werbung wahrgenommen werden. Zusätzlich kann man so wertvolle Backlinks für die eigene Webseite generieren, da gerade Nachrichtenseiten oder Blogs für Google eine hohe Relevanz besitzen.

Gerade im SEO-Bereich sind Advertorials gerade im Trend, um Backlinks zu generieren. Wie wir alle wissen hat Google etwas gegen gekaufte Links und ein nicht gekennzeichnetes Advertorial mit einem rel=”follow” Link ist genau dies, ein gekaufter Link.

Seit dem letzten Penguin Update will Google noch mehr gegen nicht gekennzeichnete Advertorials vorgehen und Auftraggeber sowie Seitenbetreiber mit einer Strafe belegen.

Falsch konfigurierte Seiten sollen in mobilen SERPs schlechter ranken

Die Nutzung von Smartphones steigt stetig an und Google will die Suchergebnisse für Smartphone Nutzer so gut wie möglich gestalten. Als Teil der Bemühungen hat Google Empfehlungen und typische Fehler veröffentlicht. Mit diesen Informationen können Webmaster ihre Webseite noch besser für Smartphones optimieren.

In Zukunft will Google Webseiten schlechter in den SERP ranken, wenn diese keine optimale Konfiguration für mobile Nutzer vorweisen können.

Fehler bei mobilen Webseiten
Fehler bei mobilen Webseiten

Was ist Online-Kommunikation?

Das Internet gehörte im Jahr 2007 für 68 Prozent der Menschen im Alter von über 10 Jahren in Deutschland zum festen Alltag. In der Bevölkerungsgruppe der bis 54-Jährigen liegt der Anteil der Nutzer sogar bei fast 90 Prozent. Nach dem Abflauen des „Internet-Hypes“ um das Jahr 2000 hat sich die Online-Kommunikation als feste Größe im Kommunikationsmix festgesetzt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Online-Kommunikation Definition
  2. Instrumente der Online-Kommunikation
  3. Online-Kommunikation Push & Pull
  4. Hypermedialität
  5. Interaktivität, Performanceorientierung und Verhaltensbasiertheit

Online-Kommunikation Definition

Doch wie lässt sich der Begriff „Online-Kommunikation“ näher definieren? Heribert Meffert definiert Online Kommunikation wie folgt:

„Als Online-Kommunikation werden im Rahmen der Kommunikationspolitik alle Kommunikationsaktivitäten zwischen Unternehmen und Nachfrager im Sinne der Marketing- und Unternehmensziele verstanden, die über das Internet Protokoll (IP) abgewickelt werden.“

Der SEO-Sommer wird heiß – Penguin 2.0 ausgerollt

Es ist bekanntlich nix neues, dass Google ständig am Algorithmus schraubt, um die Ergebnisse in den SERP zu verbessern. In einem Video hat Matt Cutts, der Leiter des Google Webspam-Teams, diese Frage beantwortet. Es wird einige Änderungen geben, daher könnte dies ein heißer SEO Sommer mit einigen Änderungen werden.

Während ich im Laufe der Woche an diesem Artikel sitze kommt heute die Meldung, dass das Penguin 2.0 Update ausgerollt wurde. Matt Cutts zu Folge sind rund 2,3% der Englisch-US Suchabfragen betroffen. Weltweit werden die Auswirkungen stärker oder schwächer sein, je nachdem wie viel Webspam sich in den jeweiligen Suchergebnissen befindet.

Es ist das vierte Penguin-Update, da hier aber der Algorithmus überarbeitet wurde (nicht nur ein Daten-Update) ist dies die Version 2.0. Bei Google+ Berichten erste SEOs, dass sich ihre Rankings seit heute Nacht stark verbessert haben. Bei mir konnte ich bisher keine Änderung feststellen, aber da sich der Blog noch in den Anfängen befindet ranke ich noch auf eine übersichtliche Anzahl Keywords.

Für die SEO-Branche gibt es über den Sommer trotzdem noch ein paar spannende Prognosen.

Online Marketing-Kampagnen durchführen und optimieren

Das durchführen und optimieren stellt die letzte Phase einer Online Marketing Kampagne dar. Betrachtet man es genau, dann sind Durchführung und Optimierung zwei getrennte Prozesse, da sie jedoch sehr eng miteinander verbunden sind, werde ich mich hier mit beiden auseinander setzen.

Durchführung und Optimierung einer Online Marketingkampagne
Durchführung und Optimierung einer Online Marketingkampagne

Online Marketing-Kampagne | Content-Erstellung

Das Erstellen der Inhalte in einer Online Marketing-Kampagne stellt den nächsten Arbeitsbereich dar. Hier werden die Grundlagen für einen reibungslosen Ablauf der Kampagne gelegt. Folgende Schritte gehören dazu:

  • Mediaeinkauf
  • Produktion der Online- und Offline-Werbemittel
  • Content-Produktion
  • Setup der Tools und Einrichtung des CMS
  • Definition des Online-Redaktions-Workflows und Festlegung eines Redaktionsplans
  • Festlegung des Conversion-Prozesses
Online Marketing Kampagne Erstellung Content
Online Marketing Kampagne Erstellung Content