Neues Kommentarsystem bei YouTube in Verbindung mit Google+

Google hat für YouTube ein neues Kommentarsystem vorgestellt. Dabei wird das Kommentarsystem mit Google+ verbunden. Youtube ist weltweit die größte Videoplattform und zweitgrößte Suchmaschine nach Google. Die Community ist sehr aktiv und dabei wird auch oft kein Blatt vor den Mund genommen. Dadurch wird in den Kommentaren viel getrollt und gespammt. Auf Dauer mindert dies natürlich das Nutzererlebnis und schreckt Unternehmen unter Umständen auch ab, die Kommentarfunktion für Videos frei zuschalten.

YouTube Kommentare
YouTube Kommentare

Google+ Integration bei YouTube

Dieser Schritt ist für Google der einzig logische. Während man bei YouTube eine sehr aktive Community hat, kommt Google+ noch nicht richtig in fahrt. Um die Bedeutung von Google+ zu steigern, macht eine Zusammenführung Sinn. Um die neue Funktion nutzen zu können, benötigen YouTube-Nutzer lediglich ein Google+ Konto. Dadurch soll der Umstieg leichter gemacht werden.

YouTube Kommentare mit Google+ Einbindung
YouTube Kommentare mit Google+ Einbindung Quelle: Google

Kommentare von Nutzern aus den eigenen Kreisen werden so beispielsweise weiter oben angezeigt. Die Moderation von Kommentaren wurde verbessert, um besser gegen Spam vorgehen zu können. Dazu zählt, dass man bestimmte Nutzer ausschließen kann oder Kommentare anhand von bestimmten Begriffen verhindern kann. Ich denke hier besonders an Beleidigungen oder ähnliches.

Spannend finde ich auch die Möglichkeit, Kommentare nur für bestimmte Personen abzugeben. So kann ich ein Video so kommentieren, dass nur meine Kreise diesen Kommentare sehen oder sogar nur eine bestimmte Person. Die Kommentare haben eine Verlaufsansicht, ähnlich wie bei Gmail.

Da viele Unternehmen angst vor bissigen Kommentaren haben, bleibt die Kommentarfunktion oft komplett deaktiviert. Durch eine Verbindung mit Google+ wird sich dies ändern, da Kommentare vom Ersteller des Videos stärker Gewichtet werden und eine Verlinkung zur Unternehmensseite darstellt.

Weiterhin werden die Kommentare auch bei Google+ selber gepostet. Dadurch entsteht mehr Content und die Aktivitäten von YouTube können übertragen werden. Bei über 1 Mrd. Visits im Monat auf YouTube dürfte dies eine starke Auswirkung auf Google+ haben.

Wie oben bereits geschrieben ist dieser Schritt nachvollziehbar und auch wichtig. Mit Google+ sollen sämtliche Google-Dienste vereint werden. Zusätzlich profitiert das soziale Netzwerk von der Reichweite und wird so an Relevanz gewinnen können.

Offiziell hat Google natürlich bekannt gegeben, dass dies zur Steigerung der Qualität der Kommentare beitragen soll. Ich denke aber, in Mountain View hat man ebenfalls die obigen Überlegungen gemacht und hat sich aus diesem Grund für die Änderung entschieden.

Wann die Funktion aktiviert wird, hat Google nicht genau genannt. Es es lediglich die Rede von “im laufe des Jahres”. Das heißt, bis Ende das Jahres müsste die Umstellung durch sein. Also heißt es für Unternehmen, Augen auf halten und die entstehenden Synergien nutzen und einen Wettbewerbsvorteil erlangen.

** Update 12.11.2013 **

Ok, vor kurzem war es so weit und Google hat das YouTube Kommentarsystem offiziell umgestellt. Wer jetzt Kommentare bei YouTube abgeben will, benötigt einen Google+ Account.

YouTube Kommentare mit Google+ Einbindung
YouTube Kommentare mit Google+ Einbindung

Ihr seht also oben im Bild die Kommentare zum offiziellen Video von YouTube. Als Standard erfolgt eine Sortierung nach “Beste Kommentare”. Bei mir steht also direkt ein Kommentar von Stefan Keuchel oben. Diesen hat er direkt bei Google+ gepostet. Dies kommt daher, da ich ihn bei Google+ in meinen Kreisen habe. YouTube erachtet also seinen Kommentar als besonders relevant für mich, was in hier auch stimmt.

Wie ich oben bereits geschrieben habe, macht diese neue Funktion YouTube für Unternehmen noch spannender. Nehmen wir zum Beispiel das aktuelle Gymkhana Video von Ken Block. Das Video wurde direkt von Need for Speed gepostet. Monster, sein offizieller Sponsor, hat das Video im eigenen Google+ Account mit den eigenen Kreisen geteilt. Ich habe mir das Video angeschaut und habe weder Need for Speed noch Monster in meinen Kreisen. Jedoch war der Kommentar, welcher ganz oben stand, der Kommentar von Monster. Damit kann das Unternehmen natürlich viel Aufmerksamkeit auf die eigene Google+ Seite lenken.

Gymkhana Kommentare von Monster
Gymkhana Kommentare von Monster

Es gibt allerdings auch bereits erste kritische Anmerkungen der Community, welche die Umstellung nicht unbedingt begrüßt. So hat sich der YouTube Mitbegründer Jawed Karim in seinem Kanal kritisch geäußert. Auf der anderen Seite muss man sagen, dies war sein erster Kommentar seit bestehen der Plattform. Hier noch das offizielle Video zur Vorstellung:

Weitere Quellen:

Social Layer: Keine YouTube Kommentare ohne Google+ Konto. – futurebiz.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.