Facebook News Feed Rank (NFR) – Nachfolger des EdgeRank

Frei nach dem Motto “Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern” muss ich heute schon wieder einen Beitrag über Facebook schreiben. Erst letzte Woche habe ich in einem Beitrag geschrieben, wie man das Ranking der eigenen Beiträge bei Facebook steigern kann. Denn letzte Woche hat Facebook den Nachfolger des EdgeRanks vorgestellt, welcher damit Geschichte ist. Ein wenig ärgerlich, da ich den Beitrag so kurz vorher erst veröffentlicht habe und nun Teile nicht mehr aktuell sind. Hier also die wichtigsten Neuigkeiten zum News Feed Rank.

Facebook News Feed Rank
Facebook News Feed Rank

Was ändert sich mit dem Facebook News Feed Rank?

Facebook selber sagt, dass der EdgeRank auf einfachen Stellschrauben basierte und daher nicht mehr ausreichte, um den News Feed zu steuern. Mit dem neuen News Feed Rank soll Abhilfe geschaffen werden und Facebook fit für die Zukunft gemacht werden. Für die Zufriedenheit der Nutzer ist es schließlich entscheidend, was sie in ihrem Feed sehen.

Bei Marketingland erklärt Lars Backstrom, dass der neue Algorithmus auf 100.000 individuellen Faktoren besteht, welche den Newsfeed beeinflussen. Damit wäre auf die oben stehende Formel überholt, sie besteht schließlich nur aus 3 Faktoren. Diese drei, Affinität, Gewichtung und Zeit, werden auch weiterhin wichtig sein, allerdings mit unterschiedlichen Gewichtungen und Facetten.

Facebook will nicht nur messen, wie die Verbindung zwischen zwei Nutzern ist, sondern dies in einen globalen Zusammenhang stellen.

Freundschafts-Einstellungen

Die Freundschafts-Einstellungen sind ein weiterer Faktor. Ich kann angeben, ob diese Person ein “enger Freund” oder ein “Bekannter ist”. Bei Unternehmensseiten kann ich einstellen, ob ich eine Benachrichtigung oder Updates erhalten möchte.

Facebook Verbindungs-Einstellungen
Facebook Verbindungs-Einstellungen

Mitteilungen & Beiträge

Der Algorithmus berücksichtigt die Art von Mitteilungen, die ein Nutzer mag und mit der er interagiert. Liked ein Nutzer eher Fotos, dann bekommt er auch eher Beiträge mit Bildern angezeigt. Benutzer die mehr auf Links klicken, bekommen diese auch vermehrt angezeigt.

Seitenbetreiber, die immer nur eine Art von Beiträgen veröffentlichen, werden also auch immer nur eine Gruppe von Nutzern erreichen. Hier ist Abwechslung gefragt.

Beitrag verstecken & Spam-Mitteilungen

Nutzer können Beiträge verstecken oder sie als Spam markieren. Wird ein Beitrag als Spam markiert, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass er vom Sender keine Beiträge mehr im Feed zu sehen bekommt. Wird der Beitrag ausgeblendet, dann verfällt diese negative Markierung mit der Zeit.

Facebook berechnet für jeden Beitrag neu, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, ob dieser dem Nutzer gefällt.

Anzeigen und andere Chroniken

Der Algorithmus für die Platzierung von Anzeigen ist völlig Unabhängig vom jenem für den News Feed. Die Interaktion mit einer Anzeige kann beeinflussen, was ihm im Feed angezeigt wird.

Weiterhin findet Einfluss, was ein Nutzer in Chroniken anschaut und wie er dort interagiert. Es ist also nicht nur der eigenen News Feed ausschlaggebend.

Endgeräte & Bandbreite

In die Berechnung fließt mit ein, welches Gerät ein Nutzer gerade gebraucht. Ist er also mit dem Smartphone unterwegs, dann sieht er andere Beiträge, als wenn er ein Tablet benutzen würde. Hat er sogar nur ein Feature-Phone, dann sieht er vielleicht nur Textmitteilung, da das Gerät andere gar nicht darstellen könnte. Die zur Verfügung stehende Bandbreite ist ebenfalls ein Faktor. Bin ich gerade zuhause im WLAN und habe volle Bandbreite können mir Videos angezeigt werden. Unterwegs steht mir unter umständen in schlecht erschlossenen Regionen nur eine geringe Geschwindigkeit zur Verfügung. Hier würde Facebook eher Text oder Bilder im News Feed anzeigen.

Story Bumping & Last Actor

Diese beiden sollten man nicht vergessen, sie wurden erst vor kurzem vorgestellt. Es kann also auch sein, dass ein relevanter Beitrag nicht gesehen wird, weil der Nutzer gerade nicht online war und nun schon wieder im News Feed weit nach unten gerutscht ist. Oder, der Beitrag wird erst später relevant, weil er eine bestimmte Anzahl von Likes und Kommentaren erreicht hat. Dann schiebt Facebook diesen beim nächsten Abruf des News Feeds wieder dazwischen, dies ist “Story Bumping”.

Last Actor befasst sich mit den 50 Nutzern, mit denen man zuletzt interagiert hat. Das heißt man hat deren Seite besucht, ein Foto angeschaut oder auf einen Link geklickt. Kurzfristig werden von diesen Nutzern mehr Meldungen im Feed angezeigt. Als Unternehmen ist es also immer wünschenswert, unter diesen 50 letzten Nutzern zu sein.

Facebook Reichweite messen

Wer die Reichweite seiner Seite messen will und sich vielleicht auch mit der Konkurrenz vergleichen will, dem sei noch der Facebook Katalog ans Herz gelegt. Aktuell sind ca. 86.00 Seiten in der Datenbank. Folgende Kennzahlen werden erfasst:

  • Fanzahl
  • Wachstum
  • Engagement
  • Page Perfomance Index (PPI)

Der Page Performance Index ist eine Kombination aus dem Engagement Wert und und dem Wachstum der der Seite. Dieser soll zusammenfassend darstellen, wie gesund eine Seite ist.

Zusätzlich können 2 Fanseiten direkt miteinander vergleichen werden. Für weitere Einblicke und Funktionen benötigt man allerdings einen Pro-Zugang.

Abschließende Gedanken zum News Feed Rank

Der EdgeRank ist also Geschichte und wurde durch einen Algorithmus ersetzt, der immer weiter dazu lernt und dadurch auch immer komplexer wird. Für Seitenbetreiber ist dies natürlich eine neue Herausforderung um Aufmerksamkeit und Interaktionen zu bekommen.

Am Ende bleibt der wichtigste Hinweis für Seitenbetreiber: Postet spannende Beiträge und tolle Inhalte. Dann bekommt ihr Likes, Shares und Kommentare. Wertet immer genau aus, was Euren Nutzern gefällt. Wenn ihr dies im Blick habt, könnt ihr auch entsprechende Inhalte bereit stellen.

Facebook hat versprochen über die Änderungen am News Feed weiterhin zu berichten und hat dazu auch die Seite Facebook für Unternehmen eingerichtet. Sie ist fast wie ein Blog aufgebaut.

1 Kommentar zu „Facebook News Feed Rank (NFR) – Nachfolger des EdgeRank“

  1. Pingback: Mit dem EdgeRank das Facebook Ranking steigern | Magronet - Online Marketing - SEO - Webdesign

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.