Tipps für mehr Facebook Reichweite

DMP #05: Vier Tipps für mehr Reichweite auf Facebook für Unternehmen

Wer aufmerksam die News verfolgt hat, dem wird es kaum entgangen sein. Facebook will in Zukunft den Newsfeed der Nutzer umbauen. Wie der Newsfeed aussehen wird, darüber können wir heute nur spekulieren. Ich habe ein paar Tipps für euch, wie ihr wieder zu mehr Reichweite auf Facebook kommen kannst.

Fakt ist, schon im letzten Jahr ist die Reichweite von Unternehmen nach unten gegangen. So wirklich überraschend kommt das Ganze also nicht. Viele Seitenbetreiber fragen sich jetzt, was sie nun tun können. Eigentlich müsste man sagen, was die Seitenbetreiber vielleicht schon längst getan haben sollten.

Tipp 1 für mehr Reichweite auf Facebook – Anzeigen schalten

Eigentlich nichts Neues und es ist das, was Facebook will. Anzeigen bieten natürlich Vorteile wie genaues Targeting, gute Controlling-Möglichkeiten und eine starke Reichweite.

Der Nachteil: es muss immer klingende Münze eingeworfen werden, damit die Anzeigen ausgestrahlt werden. Sind die Budgets alle, dann ist auch die Party vorbei. Man macht sich weiter Abhängigkeit von Facebook.

Mehr Reichweite auf Facebook durch Anzeigen
Mehr Reichweite auf Facebook durch Anzeigen

Oft fehlt es auch einfach an den Budgets für bestimmte Themen. Gerade Vereine oder NGO haben keine großen Budgets zur Verfügung und können nicht mal eben Anzeigen auf Facebook schalten. Hier empfehle ich kleinere Kampagnen für gezielte Boostings von Postings für mehr Reichweite.

4 Tipps für mehr Reichweite auf #Facebook im #Podcast - so erreichst du wieder deine Fans und kannst sie an deine Marke binden! Klick um zu Tweeten

Tipp 2 für mehr Reichweite auf Facebook – Gruppen einsetzen

Gruppenbeiträge bekommen im Newsfeed schon länger eine starke Reichweite. Das hat sich auch schon rumgesprochen, im letzten Jahr erlebten die Gruppen eine Renaissance. Ob sich an der Reichweite etwas ändern wird, ist nicht bekannt.

Unternehmen sollten sich Gruppen mal genauer anschauen und Konzepte dafür entwickeln. Das kann eine Branded Community sein, oder eine Gruppe ohne Branding. Das Unternehmen tritt dann lediglich als Inhaber und Moderator auf.

Gruppen sind eine sinnvolle Möglichkeit und eine starke Community wird viele Fans anziehen. Dort wird sich gegenseitig geholfen und es kann tolle User-Generated-Content entstehen. Felix Beilharz hatte dazu in seinem Artikel eine interessante Gruppe von Adidas drin.

Mehr Reichweite auf Facebook durch Gruppen wie hier bei Adidas
Mehr Reichweite auf Facebook durch Gruppen wie hier bei Adidas

Tipp 3 für mehr Reichweite auf Facebook – User-Generated-Content

Setzt vermehrt auf User-Generated-Content. Adidas gelingt das mit den eigenen Gruppen sehr gut. Es entwickelt sich eine gewisse Dynamik und das Unternehmen übernimmt einen moderierenden Charakter.

Ein anderes cooles Beispiel habe ich vom FC Bayern. Dort wird ein freigestelltes Bild von James gepostet mit der Aufforderung, etwas Neues aus dem Bild zu machen. Photoshop macht es möglich.

Mehr Reichweite auf Facebook durch User Generated Content wie beim FC Bayern
Mehr Reichweite auf Facebook durch User Generated Content wie beim FC Bayern

Die Fans posten ihre Werke dann in den Kommentaren. Das dürfte einen kräftigen Anschub durch den Facebook Algorithmus geben. Einen Tag später gibt es einen weiteren Post mit den besten Ergebnissen. Hier sollen die Fans abstimmen, welches Bild ihnen am besten gefällt. Wie der Post jetzt im Vergleich zu anderen des Vereins performt habe ich mir nicht im Detail angesehen.

Tipp 4 für mehr Reichweite auf Facebook – Messenger Marketing

Der letzte Tipp: Setzt auf Messenger Marketing. Du hast damit ähnliche Möglichkeiten wie beim E-Mail-Marketing. Die Inhalte werden direkt via WhatsApp oder Facebook Messenger verschickt. Solche Nachrichten genießen eine sehr hohe Aufmerksamkeit. Du darfst deine Kunden natürlich nicht nerven, es droht immer ein Opt-Out.

Ein möglicher Nachteil vom Messenger Marketing mit dem Facebook Messenger oder WhatsApp: Beide gehören zu Facebook und es kann dich das gleiche Problem wie bei den Seiten ereilen. Björn Tantau geht auf das Thema in seinem Artikel etwas ausführlicher ein.

Chatbots bieten innovative Ansätze zur Kommunikation mit den Kunden. Das Potential wird heute noch nicht ausgeschöpft. Sie ermöglichen einen direkten und schnellen Kontakt zu den Fans – mit einem direkten Feedback.

Bonustipp – alternative Kanäle

Einen Bonustipp habe ich an dieser Stelle noch: Facebook ist nicht der einzige Kanal um eure Fans und Kunden zu erreichen. Es gibt andere spannende soziale Netzwerke mit tollen Möglichkeiten. Das gute E-Mail-Marketing nicht zu vergessen. Deine generierten Adressen mit Opt-In kann dir niemand so leicht wegnehmen.

Mit Suchmaschinenoptimierung erreichst du Kunden und kannst sie ohne Umwege auf deine eigenen Plattformen ziehen. Die Welt geht nicht unter, nur weil Facebook etwas am Algorithmus dreht. Wir Unternehmen müssen uns sicher auch an die eigene Nase fassen – denn es gibt einen Grund warum die Nutzer von Facebook weniger Inhalte von Unternehmen konsumieren wollen.

Ich hoffe, dass dir einer dieser Tipp einen Anstoß geben kann. Die Liste ist natürlich nicht vollständig und es gibt noch tolle weitere Tipps. Du kennst einen? Dann poste doch einfach einen Kommentar mit deinem Tipp oder einem Link zu deinem Tipp. Wir können schließlich alle nur dazulernen.

1 Kommentar zu „DMP #05: Vier Tipps für mehr Reichweite auf Facebook für Unternehmen“

  1. Sind einige tolle Tipps dabei, welche auch gut umzusetzen sind. Wenn man die Tipps so umsetzt bekommt man garantiert mehr Reichweite auf Facebook. Vielen Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.